Geschichte 1975 bis 2015

Gründung und Bau der Schiessanlage „Thurau“ August Baumann, damaliger Präsident des Eidgenössischen Armbrustschützenverbandes (EASV), wohnhaft in Wil, ergriff im Jahre 1975 die Initiative zur Gründung der Armbrustschützen-Gesellschaft Wil (ASGW). Nach einer anschaulichen Vorführung und einem Informationsabend über diese Sportart erfolgte am 4. Juli 1975 im Restaurant Rössli, Wil, die Vereinsgründung mit 21 Mitgliedern.

Mangels eigener Anlage wurden die ersten Schiessversuche auf der Anlage der Nachbarsektion Gossau gemacht. Mit grossem Einsatz und Begeisterung gingen die Mitglieder unter der Führung von Josef Popp sen. an die Realisierung einer kombinierten 10m-/30m-Anlage in Zusammenarbeit mit dem Militärschützenverein (MSV), unter dem Präsidium von Paul Brühwiler. Am 27. August 1977 erfolgte der Spatenstich und am 22. November des gleichen Jahres schmückte der Aufrichtebaum den First Schiessanlage „Thurau“. Trotz der von der Bürgerversammlung verwehrten Finanzhilfe wurde mit zähem Einsatz und etwa 8'000 Fronstunden die Anlage mit 20 30m- und 24 10m-Scheiben realisiert und am 9. August 1978 durch den Eidg. Schiessoffizier abgenommen. Nach dem Abschluss der Arbeiten konnte nun daran gegangen werden, die Armbrust-"Bau"-Gesellschaft in die Armbrust-"Schützen"-Gesellschaft umzuwandeln.

Die starke Auslastung der Anlage bewogen MSV und die ASGW unter der Führung von Rudolf Wegmann 1985, einen Ausbau zu planen. Nachdem durch das Gemeindeparlament, vom Sport-Toto und auch vom EASV Beiträge gesprochen wurden, konnte bis Ende 1986 die Erweiterung auf 25 Laufscheiben Distanz 30m und auf 37 Laufscheiben Distanz 10m sowie den erforderlichen Räumen für Sportgeräte, Material, Auswertung und Garderobe abgeschlossen werden. Dabei haben die Mitglieder nochmals über 1'000 Fronstunden geleistet.

Ein nächster grosser Umbauschritt erfolgte in den Jahren 2010 bis 2012 durch die Sportschützen Wil, dem Nachfolgeverein des MSV: Die 10m-Anlage wurde komplett renoviert und zusätzlich mit 34 elektronischen Trefferanzeigen für Luftpistole und Luftgewehr ausgerüstet. Mit Stolz darf gesagt werden, dass Wil nicht nur über die grösste sondern auch eine sehr moderne kombinierte Anlage mit entsprechender Infrastruktur verfügt. Sie wird entsprechend gerne und häufig für nationale und internationale Wettkämpfe genutzt.


Sportliche Erfolge 1975 bis 2015

Schweizerische Gruppenmeisterschaft

Die Gruppenmeisterschaft als Schweizermeisterschaft der Vereine gilt jeweils als sportlicher Höhepunkt einer Saison. Geschossen wird 30m in 5er, auf 10m in 4er-Teams.

1. Rang 2008 10m kniend
(Bruno Eigenmann, Verena Galbier, Stefan Haag, Pius Hollenstein)
1. Rang 2007 10m kniend
(Bruno Eigenmann, Verena Galbier, Stefan Haag, Pius Hollenstein)

2. Rang 2005 30m kniend
(Bruno Eigenmann, Stefan Haag, Ronald Hinder, Benno Hollenstein, Pius Hollenstein)
2. Rang 1983 10m stehend
(Rolf Bösch, Felix Klein, Alfred Nater, Markus Wüest)
2. Rang 1982 10m stehend
(Rolf Bösch, Felix Klein, Alfred Nater, Markus Wüest)

3. Rang 2010 10m kniend
(Bruno Eigenmann, Verena Galbier, Stefan Haag, Pius Hollenstein)
3. Rang 1995 30m kniend
(Stefan Haag, Benno Hollenstein, Pius Hollenstein, Felix Klein, Raffael Marty)
3. Rang 1997 30m kniend
(Stefan Haag, Benno Hollenstein, Pius Hollenstein, Felix Klein, Raffael Marty)
3. Rang 1985 30m kniend
(Rolf Bösch, Stefan Haag, Felix Klein, Thomas Knöpfel, René Odermatt)
3. Rang 1985 10m stehend
(Rolf Bösch, Stefan Haag, Felix Klein, René Odermatt)

Schweizermeisterschaften Einzel

Die Schweizermeisterschaften stellen den wichtigsten Einzelwettbewerb in einer Saison dar. In der 30m-Disziplin werden die Titel wie auch in internationalen Wettbewerben in der Stehend-, Kniend- und Gesamtwertung vergeben. Mit der 10m-Armbrust gibt es lediglich Stehend- und Kniendwertung, da 10m kniend, offiziell nur in der Schweiz geschossen wird.

1. Rang

1995 Raffael Marty 30m Jun. gesamt
1985 Stefan Haag 10m Jun. stehend
1984 René Odermatt 30m Jun. kniend
1982 Pius Hollenstein 30m Jun. stehend

2. Rang

2013 Stefan Haag 10m kniend
2007 Stefan Haag 10m kniend
1999 Raffael Marty 30m stehend
1997 Raffael Marty 30m Jun. kniend
1986 Rolf Bösch 30m Jun. gesamt
1985 René Odermatt 30m Jun. gesamt
1984 Stefan Haag 30m Jun. gesamt
1984 Stefan Haag 30m Jun. stehend
1984 Felix Klein 10m Jun. stehend
1983 Rolf Bösch 30m Jun. kniend
1982 Pius Hollenstein 30m Jun. gesamt

3. Rang

2014 Stefan Haag 10m kniend
1994 Raffael Marty 30m Jun. gesamt
1985 Rolf Bösch 30m Jun. gesamt
1984 Rolf Bösch 30m Jun. gesamt
1984 Rolf Bösch 30m Jun. kniend
1980 Peter Buff 30m Jun. gesamt

Weitere bedeutende Mitglieder-Einzelleistungen der ASG Wil

  • Einsätze von Mitgliedern der ASG Wil an Weltmeisterschaften: Raffael Marty (1997), Rolf Bösch (1985, Gewinner Bronzemedaille in der Mannschaft 10m Junioren stehend)
  • Sieger Berner Kantonalschützenfest Stefan Haag (1992)
  • Gewinner einer Armbrust als Ehrengaben: Raffael Marty (1999), Benno Hollenstein (1993), Rolf Bösch (1987)
  • Sieger Verbändewettkampf: Stefan Haag (1996), Stefan Haag (1984, Junioren), Felix Klein (1981, Junioren)

Interessiert?

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.